Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz: Fünf Förderprogramme für Kommunen

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz: Fünf Förderprogramme für Kommunen

Von der Energieberatung über energetisches Bauen und Sanieren bis zur Wärmeversorgung von kommunalen Gebäuden mit erneuerbaren Energien – der Flyer stellt kurz und knapp fünf wichtige Förderprogramme für bessere Energieeffizienz vor, die Kommunen und gemeinnützige Organisationen bei ihren Investitionen unterstützen. zum Download (barrierefrei) https://www.bmwi.de/…     Bild von Christopher Amend auf Pixabay Falls Sie Beratung

Die Gebäudesanierung ist seit vielen Jahren das Sorgenkind der Energiewende

Modulfassade für Bestandsgebäude zur Versorgung mit erneuerbarer Energie

Die Gebäudesanierung ist seit vielen Jahren das Sorgenkind der Energiewende. Die Sanierungsquote für Bestandsgebäude verharrt auf geringem Niveau. Die Fraunhofer-Institute IBP und IEE entwickeln nun eine Modulfassade, die das ändern soll. weiterlesen https://www.solarserver.de/…     Energetisch sanieren – Baudenkmäler & Altbauten dauerhaft erhalten Das Fraunhofer-Zentrum für energetische Altbausanierung und Denkmalpflege Benediktbeuern gibt in der Alten

Das Deutsche Energieberater Netzwerk DEN e.V. befürwortet Vorschläge für einen europäischen Fonds für Gebäudesanierung.

Deutsches Energieberater Netzwerk befürwortet europäischen Fonds für Gebäudesanierung

Hauptziele: Sanierungsraten deutlich erhöhen – Europas Zusammenhalt stärken Das Deutsche Energieberater Netzwerk DEN e.V. befürwortet Vorschläge für einen europäischen Fonds für Gebäudesanierung. „Wir begrüßen die Initiative der Kampagne ‚Renovation Fund for All Europeans‘ und unterstützen diese“, sagt der Vorsitzende des DEN, Dipl.-Ing. Hermann Dannecker. Die von über 120 Institutionen und Unternehmen aus ganz Europa getragene

Förderung von Gebäudesanierung

Sanierungsförderung: Wer Qualität will, braucht die Baubegleitung

Gemeinsame Pressemitteilung der in der Energieberatung tätigen Verbände Bundesarchitektenkammer, Bundesingenieurkammer, BAKA Bundesverband Altbauerneuerung, Deutsches Energieberater-Netzwerk (DEN), Energieberaterverband GIH und Zentralverband Deutscher Schornsteinfeger (ZDS) vom 18.11.2019: Sanierungsförderung: Wer Qualität will, braucht die Baubegleitung Die steuerliche Anrechenbarkeit energieeffizienter Gebäudesanierungen ist auf dem Weg. Allerdings droht bei der Umsetzung des von allen Verbänden geforderten Klimaschutzprogramms ins Steuerrecht die

Sanierungsförderung: Wer Qualität will, braucht die Baubegleitung

Gemeinsame Pressemitteilung der in der Energieberatung tätigen Verbände Bundesarchitektenkammer, Bundesingenieurkammer, BAKA Bundesverband Altbauerneuerung, Deutsches Energieberater-Netzwerk (DEN), Energieberaterverband GIH und Zentralverband Deutscher Schornsteinfeger (ZDS): Die steuerliche Anrechenbarkeit energieeffizienter Gebäudesanierungen ist auf dem Weg. Allerdings droht bei der Umsetzung des von allen Verbänden geforderten Klimaschutzprogramms ins Steuerrecht die Qualitätssicherung am Bau Schaden zu nehmen. Die derzeit obligatorische